Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

copperhead-2
copperhead-2

Copperhead Gin: Ein Drink für Tüftlerinnen und Tüftler

| Keine Kommentare

Genussvolles Trinken soll Freude bereiten – finden wir. Die Marke Copperhead geht noch einen Schritt weiter. Beim Copperhead Gin ist der persönliche Einsatz gefragt. Die Copperhead Gin Alchemist Box macht ihrem Namen jedenfalls alle Ehre!

copperhead-1

Der europäische Kontinent befindet sich im Gin-Fieber. Beinahe alle großen Nationen haben eigene Kreationen ins Rennen geschickt. Lange wartete man jedoch vergebens auf eine Variante eines ganz bestimmten Nachbarlandes. Umso schöner, dass es mit Copperhead nun auch einen Vertreter aus Belgien gibt, dem „Hauptquartier“ der Europäischen Union. Zu unserer Freude ist dieser Copperhead Gin zusätzlich ein einzigartiges Projekt, das mit einem innovativen Konzept daherkommt.

copperhead-2

Wenn wir uns das hübsche kupferfarbene Fläschchen und den darin enthaltenen Trank genauer anschauen, merken wir: Das Design trifft den Zeitgeist perfekt, moderne Barschränkchen ergänzt der Copperhead auf elegante Art und Weise. Auf dem Label steht „The Alchemist’s Gin“ und der Name Mr. Copperhead. Mr. Copperhead soll ein Alchemist gewesen sein, der den Gin während seiner Suche nach dem Elixier des Lebens kreierte. Dafür setzte er ganz traditionell eine Kupferbrennblase ein und aromatisierte seinen Brand mit gerade einmal fünf Botanicals: Wacholderbeeren, Angelikawurzel, Orangenschalen, Kardamom und Koriandersamen. An dieser Rezeptur hat sich bis heute nichts geändert – der Gin selbst ist ein harmonisches Gefüge aus Aromen von Mandarine und Zitrone.

copperhead-3

Die Copperhead Alchemist Box enthält neben einer Flasche des Gins noch drei weitere kleine Flaschen. Bei diesen handelt es sich um drei verschiedene Essenzen mit den Namen Aperitivum, Digestivum und Energeticum. Man könnte sich nun von den Namen ausgehend bereits herleiten, was für einen Zweck die Tinkturen jeweils verfolgen. Wir wollen es trotzdem ein wenig näher erläutern: Aperitivum ist für das Anregen des Appetits vor einem leckeren Essen gedacht, Digestivum sorgt für ein angenehmes Ausklingen des möglicherweise gleichen Essens und Energeticum gibt einen ordentlichen Energiekick, wenn dieser mal nötig sein sollte.

copperhead-4

Die Essenzen haben es mit Alkoholgehalten rangierend von 76 % bis 79 % relativ in sich. Deshalb gilt: Maß halten. Das Optimum liegt hier bei 4 bis 8 Tropfen auf 5 cl des Copperhead Gins, die zusammen in einen Gin & Tonic gegeben werden.

copperhead-5

Copperhead empfiehlt das Mediterranean Tonic Water von Fever Tree zum Mixen sowie Orangenschalenzeste und Koriander als Garnierung für den Drink. Wir hatten leider nur Tonic Water von Schweppes vorrätig.

copperhead-6

Kurze Verkostungswertung: Aperitivum und Digestivum schmecken relativ ähnlich, während Energeticum einen feinen süßlichen Geschmack hat. Definitiv unser Liebling. Der Tonic von Schweppes hat den feinen Geschmack teilweise etwas zu sehr überdeckt.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.