Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Bar1
Bar1

Navigare NSBhotel Hamburg: Hauseigene Kreationen bringen Berliner Lässigkeit in die Lighthousebar

| Keine Kommentare

Die Lighthousebar des Navigare NSBhotels hat die Balance zwischen Eleganz und stilvoller Gemütlichkeit im charmanten Gewölbekeller durch einen Hauch Berliner kulinarischer Coolness ergänzt. Die neue Speisekarte ist inspiriert vom nationalen Burgerboom und wurde um trendige hausgemachte Burgerkreationen im „International Style“ erweitert. Ab März hat die Bar jeden Tag am Abend geöffnet.

Wie könnte das Wochenende besser ausklingen? Mit einem Burger der Extra-Klasse! Die neue Speisekarte der Lighthousebar hat ab sofort angesagte Burger zu knusprigen Steakhouse Pommes, rauchigen Kartoffelecken oder extravaganten Sweet Potato Stripes zu bieten. Fern vom fettigen Fast-Food-Klischee ist es vielmehr „Fine Food“, das das Küchenteam um Chefkoch Michael Herold zaubert. Die hippen Spezialitäten im internationalen Stil sind eine geschmackliche Weltreise: von Büffelmozzarella und Guacamole über Bacon und Alpenkäse – feine Komponenten topgestylt.

Bar4

Der „Lighthouse Beef – Onion – Burger“ provoziert allein durch seinen Namen die Vorstellung des vollendeten Burger-Traums von saftigem Beef, kross gebackenen Zwiebelringen, würziger Cheesecream und deftigen Fritten. Doch auch Veggies kommen hier auf ihre Kosten: der stylishe „Greenstuff-Burger“ mit feinem Büffelmozzarella zu Balsamicoglace, Strauchtomaten und exquisiter weißer Zwiebelcreme erfreut jeden Tierfreund. Salzig oder Salsa, fleischig oder flauschig, deftig oder délicat – auf der neuen Lighthouse Karte ist für jeden etwas dabei. Dazu beweist das Team mit Drink-Empfehlungen direkt auf der Karte wieder einmal Service vom Feinsten, denn diese sind thematisch wie geschmacklich auf den heißbegehrten Snack abgestimmt.

Selbstverständlich sind alle Komponenten selbst zubereitet. Zudem bleibt die Küche des Navigare NSBhotels ihren Prinzipien von saisonalen Gerichten und der Verwendung von regionalen Produkten weiterhin treu.

Über die Lighthousebar hinaus gibt es weitere Änderungen in der Gastronomie: Dienstags kommt keiner mehr hungrig aus dem Hotel, da findet ab März wöchentlich die „All-You-Can-Eat“-Aktion statt. Langschläfer und Morgenmuffel freuen sich auf Sonntag, denn Frühstück gibt es ab Mai im Navigare NSBhotel bis 11 Uhr. Alternativ geht es gleich zum Brunch, der ab Mai sonntags von 12 bis 15 Uhr mit kalten und warmen Köstlichkeiten reizt.

Das Navigare NSBhotel, im Besitz der weltweit agierenden Reederei NSB, liegt direkt vor den Toren der hanseatischen Metropole Hamburg in der Kleinstadt Buxtehude. Anfangs diente das historische Gebäude aus der Kaiserzeit als Hauptsitz der Reederei NSB, bevor es im September 2008 als Hotel komplett umgebaut wurde.

Bar1


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.