Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

2.3_Old Fashioned
2.3_Old Fashioned

Johnnie Walker Black Label auf veganen Abwegen

| Keine Kommentare

Nicht alle Menschen mögen Fleisch. Nun kann man vegane Ernährung natürlich zum Trend erheben, wie das einige Gourmet-Restaurants auch tun – man kann es auch einfach als ungewöhnliche und spannende Art betrachten, seine Nahrung einzunehmen. Wir entscheiden uns für Letzteres und freuen uns, dass Johnnie Walker mutige Ideen hat und mal was ohne Fleisch macht.

7_Moodbild_Drinks

David Kurt Karl und Carl Jakob Haupt sind die Gründer von Deutschlands bekanntesten Fashionblog Dandy Diary. Beide leben schon seit einiger Zeit vegan. Deshalb war klar, dass beim exklusiven Launch Event zu dem von dem Blogger-Duo designten Rucksack aus Harris-Tweed-Stoff, der zart nach den Johnnie-Walker-Black-Label-Aromen duftet, ein rein veganes Menü serviert wurde. Verantwortlich für die fleisch- und milchproduktfreien Kreationen ist Daniel Grothues, Gründer des Cateringservice Daniel’s Eatery.

Johnnie Walker erfreut sich in der veganen Community großer Beliebtheit, da weder in den Inhaltsstoffen noch in der Produktion tierische Mittel verwendet werden. Damit ein veganes Menü auch vegan bleibt, hat Michael Hanke (Barchef der Berliner Bar Le Croco Bleu) edle Drinks auf Johnnie Walker Black Label Basis kreiert.

Black Label Elderflower

4 cl Johnnie Walker Black Label Whisky mit Zitronensaft in einen Whisky Tumbler geben. Mit Eis und frische Beeren hinzugeben und mit Holunderblüten Limonade auffüllen. Nach Belieben mit gezuckerten Johannisbeeren und frischen Minzblättern garnieren.

Zutaten: 5 Himbeeren, 1 cl Zitronensaft, 4 cl Johnnie Walker Black Label, Holunderblüten Limonade

2.3_Old Fashioned


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.