Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Jakobsmuschel
Jakobsmuschel

Frisch auf den Tisch: Deutsche See Fischmanufaktur mit neuer Webseite

| Keine Kommentare

Wie gart man Fisch mit dem Bunsenbrenner? Und wie filetiert man eine Dorade richtig? Und, am wichtigsten: Wie öffnet man eine Jakobsmuschel?

Das sind alles gute Fragen. Noch besser ist, dass es jetzt eine wunderschöne Webseite gibt, die Antworten auf diese Fragen gibt: Die Deutsche See Fischmanufaktur hat einen Relaunch gewagt. Responsives Design, ansprechende Bilder, gute Texte – genau so soll eine professionelle Webseite sein. Wir finden das gut.

Screenshot deutschesee.de

Die Deutsche See Fischmanufaktur schreibt über sich:

Unsere Mission: Besserer Fisch für alle

Dafür unternehmen wir alles. Ein wichtiger Aspekt dabei: Unsere Einkäufer sind auf der ganzen Welt unterwegs, um verantwortungsvoll gefangenen und gezüchteten Fisch nach Deutschland zu bringen. Alles, was wir kaufen, kommt nach Bremerhaven und geht dort durch die Hände unserer Qualitätskontrolle.

Hier, in unserer Fischmanufaktur, wird der Fisch auch direkt weiterverarbeitet: Wir filetieren und portionieren, damit Sie weniger Arbeit haben. Wir stellen aber auch Fisch-Spieße zum Grillen her, bereiten Fisch für den Ofen oder die Pfanne vor, räuchern, marinieren – alles von Hand, mit unseren Rezepten und unserer Erfahrung.

Mit unseren Fahrern bringen wir unsere Ware dann über Nacht zu einer unserer 23 Niederlassungen und gleich am nächsten Morgen zu unseren über 30 000 Kunden: Wir beliefern Köche, Restaurants und Kantinen, Fischhändler und den Lebensmittelhandel: Bei Kaufland, Edeka, REWE, real,- und Kaiser’s Tengelmann und vielen mehr gibt es Deutsche See an der Fischtheke – Produkte von uns findet man aber auch in der Tiefkühltheke und immer häufiger im Selbstbedienungsbereich.

Na dann: Guten Appetit!

PS: Einen Rezeptbereich gibt es auch.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.