Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Löwen Hotel Montafon
Löwen Hotel Montafon

Wiedereröffnung eines Traditionshauses: Claudio Urru jetzt beim Löwen Hotel Montafon

| 1 Kommentar

Claudio Urru war viele Jahre Chef des Sternerestaurants top air am Stuttgarter Flughafen – jetzt ist er am Löwen Hotel Montafon, das gerade rundumerneuert wiedereröffnet wurde. Neue Holzfassade, gemütliche Sitzmöbel, Stein am Boden und Holz an den Wänden – Tradition und Moderne treffen aufeinander.

Gut sechs Monate haben Dutzende Handwerker im Löwen Hotel in Schruns Schwerstarbeit geleistet – und nun ist es vollbracht: Am 17. Oktober 2013 hat das rundumerneuerte Vier-Sterne-Superior Hotel mitten im Montafon wieder seine Tore geöffnet. Auf den ersten Blick scheint sich von außen nicht viel geändert zu haben. Doch dieser erste Eindruck täuscht. Die charakteristische Holzfassade ist neu, die Auffahrt breiter. Doch viel markanter ist, was im Hotel geschah. Kein Rezeptionstresen mehr, stattdessen Wohlfühlen von der ersten Minute an. Gemütliche Sitzmöbel, in denen schon das Einchecken Spaß macht. Stein am Boden und Holz an den Wänden – authentischer kann es in einem Hotel im Montafon nicht sein.

Löwen Hotel Montafon
Tradition und Moderne treffen an vielen Stellen aufeinander, immer sind sie sehr gekonnt miteinander verbunden. „Zeitgemäß und gleichzeitig zeitlos“ nennt Architekt Philip Wohlfarth den Style des neuen alten Löwen. Die Traditionen der Vorarlberger Region, das Holz, den Stein, die Stickereien, hat er in Einklang gebracht mit dem Aussehen eines modernen Landhotels. Gemütliche Farben, die das einfache Landleben reflektieren, dazu feinste Materialien und hier und da ein Design-Kniff: Fertig ist ein Hotel, in dem sich jeder Gast wohl fühlt.

Die Zimmer sind in neue Kategorien eingeteilt, auch hier dominieren Holz, Stein und schickes, aber zeitloses Design. Bodentiefe Fenster bringen mehr Licht, insgesamt ist das Styling aufgeräumter und großzügiger. Neue Chalet-Zimmer unter dem Dach bieten Platz für zusätzliche Betten, im zweiten und dritten Stock sind zwei großzügige Löwen-Suiten entstanden, die neben einer freistehenden Badewanne mit Blick in die Umgebung auch eine eigene Sauna mit Kamin-Ruheraum haben.

Claudio UrruAuch in der Kulinarik hat sich einiges getan: Neuer Küchenchef ist Claudio Urru. Der gebürtige Esslinger war viele Jahre Chef des vielfach ausgezeichneten Restaurants top air am Stuttgarter Flughafen. Seit er dort die Regie übernahm, wurde das Restaurant jedes Jahr von neuem mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Ungekünstelt und zielstrebig – das ist die Devise des 41-Jährigen. Fusion ist seine Sache nicht, dafür Einflüsse aus den Küchen Asiens und vom Mittelmeer. Erstklassige regionale Produkte kommen bei Urru auf den Teller, Saison müssen sie vor allem haben. Und dann legt der Meister los und kredenzt Gerichte, die dem Gaumen Spaß machen: Wildkräutersalat mit geröstetem Pulpo, Pinienkerndressing und Fenchel zum Beispiel oder Brust und Confit vom Perlhuhn mit Salzzitrone, Mangold, Steinpilzen und Gnocchi.

Die unaufdringliche und doch gediegene Kombination aus neuen stilistischen Elementen und dem bewährten rustikalen Gebäudekern machen den neuen Löwen in Schruns aus. Das zentrale Element allerdings ist, mehr noch als zuvor, die Bar. Und die ist eine ganz andere. Architekt Wohlfarth nennt sie „das Juwel in der Mitte“ und weiß, dass sich die Geister an ihrem Design scheiden werden. Und doch ist eines sicher: Sie ist der zentrale Punkt, an dem man sich im Montafon trifft.


Anzeige:

Ein Kommentar

  1. Oh da wollte ich schon immer mal hin. Hört sich so traumhaft an!

    LG,
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.