Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Der richtige Umgang mit Gasgrill und Fleisch

| Keine Kommentare

HinweisDie ersten Sonnenstrahlen fordern den Grillfreund nahezu auf, den Grill anzuwerfen. Grillen ist eines der beliebtesten Hobbys überhaupt und das weltweit. Dabei kommt es natürlich auf den richtigen Grill an, wobei nicht nur das Betreiben des Grills eine entscheidende Rolle spielt, sondern finden sich auch in der Funktionalität einige Unterschiede. Seit jeher ist der Holzkohlegrill beliebt, mit dem es sich perfekt direkt Grillen lässt. Doch auch beim Grillen hat in den letzten Jahren ein Wandel stattgefunden und es werden nicht mehr ausschließlich Steaks und Würstchen gegrillt, sondern werden hier wahre kulinarische Leckereien kreiert. Hierfür wird häufig das indirekte Grillen eingesetzt und das kann nur mit einem entsprechenden Grill gewährleistet werden, wie beispielsweise mit einem Gasgrill aus dem Angebot von www.santosgrills.de aus Köln.

Santos Grillshop

Worauf beim Gasgrill geachtet werden muss

Einige Tipps und Tricks gibt es rund um das Grillen, die beherzigt werden sollten. Besonders dann, wenn Fleisch auf einem Gasgrill zubereitet werden soll. Da verdampftes Gas, egal ob es sich dabei um Propan- oder Butangas handelt, schwerer als Luft ist, sinkt es auf den Boden. Aus diesem Grund darf die Lagerung der Gasflaschen niemals in Kellerräumen oder im Untergeschoss erfolgen. Am besten wird Flüssiggas, Sommer wie Winter, im Freien gelagert oder in gut durchlüfteten Räumlichkeiten. Beim Lagern im Freien sollte jedoch darauf geachtet werden, dass keine direkte Sonneneinstrahlung erfolgt, denn dadurch kann der Druck in der Flasche zunehmen. Nach jedem Einsatz des Gasgrills muss der Sperrhahn gut zugedreht werden, das gilt auch bei leeren oder vermeintlich leeren Flaschen.

Sollte ein Feuer an einem Gasgrill oder an einer Gasflasche auftreten, muss nicht gleich mit einer Explosion gerechnet werden. Hier muss besonnen reagiert werden und der zugängliche Sperrhahn an der Gasflasche ist sofort zu schließen.

Vorbereitung des Grillgutes

Einige Stunden vor dem Grillen sollte das Grillgut aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es Zimmertemperatur hat. Dadurch geht einerseits beim Grillen weniger Saft verloren und andererseits wird das Fleisch besonders zart. Soll Fleisch auf Holzspießen gegrillt werden, sind diese zwei bis drei Stunden vor dem Grillieren zu wässern. Dadurch können sie nicht verkohlen. Metallspieße eignen sich perfekt zum Grillen, denn sie können beliebig oft eingesetzt werden.

Fleisch grillen, so geht’s

Bevor das Fleisch auf den Gasgrill gelegt wird, sollte dieser eine ausreichende Hitze aufweisen, denn dann schließen sich die Fleischporen sofort. Ein Gasgrill ist bereits nach kurzer Zeit betriebsbereit. Kleine Fleischstücke, die nicht länger als eine halbe Stunde grilliert werden, können mit der direkten Grillmethode zubereitet werden. Dafür wird das Fleisch direkt über den Brenner gelegt. Das indirekte Grillen eignet sich für größere Fleischstücke, deren Grillzeit mehr als eine halbe Stunde beträgt. Damit sich die Poren sofort schließen, sollten sie zuvor auf großer Flamme kurz angebraten werden. Anschließend wird das Grillgut über den ausgeschalteten Brenner gelegt. Bei geschlossenem Deckel kann das Fleisch fertig gegart werden. Für eine gleichmäßige Hitze sorgt der geschlossene Deckel.

Ist das zu grillende Fleischstück besonders mager und dünn, muss die Hitze höher sein. Je dicker und fetter das Grillfleisch ist, desto niedriger sollte die Hitze eingestellt werden. Sollte sich zu schnell eine Kruste bilden, kann das Grillgut in Alufolie eingepackt und die Hitze reduziert werden. Während des gesamten Grillierens sollte das Fleisch nur einmal gewendet werden, dann trocknet es nicht aus.

Nach dem Grillen sollte dem Fleisch eine Ruhephase von fünf bis zehn Minuten gewährt werden, bevor es angeschnitten wird. In einer Alufolie eingewickelt kann der Fleischsaft von den Fleischfasern wieder aufgenommen werden.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.