Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Barceló Hamburg

Hamburg: Spanischer Hotelkonzern Barceló eröffnet Hotel

| Keine Kommentare

Neues Hotel in Hamburg. Im Folgenden die Presserklärung des spanischen Unternehmens.

¡Buenas Días, Hamburgo! Das Barceló Hamburg öffnet zum ersten Mal seine Türen

+++ Neues zentralgelegenes vier-Sterne-Superior Hotel + regionale und internationale Gerichte mit spanischem Akzent + Konferenz- und Veranstaltungsbereich mit modernster technischer Ausstattung +++

Am 1. März öffnet das Barceló Hamburg zum ersten Mal seine Türen für Hamburger und Gäste. Nur wenige Schritte entfernt locken Spitalerstraße, Jungfernstieg und Neuer Wall zu ausgiebigen Shoppingspaziergängen. Mit dem nahen Hauptbahnhof, der Binnenalster und dem Rathausmarkt bietet das Design-Hotel Geschäfts- und Städtereisenden den perfekten Ausgangspunkt für ihren Hamburg-Besuch.

Auf zehn Etagen finden Gäste des Hauses modernes spanisches Ambiente in den 193 sogenannten „B“-Rooms. Das „B“ steht dabei für „Barceló“ und symbolisiert das spezielle Zimmerkonzept der Barceló Hotels & Resorts, die als Eigentümer verantwortlich zeichnen. „Nach einer langen und sorgfältigen Vorbereitungsphase freuen wir uns die ersten Gäste hier im Barceló Hamburg begrüßen“, so Berit Gansel, Hoteldirektorin des neuen City- und Businesshotels. Die 41-Jährige war zuvor für sechs Jahre als stellvertretende Direktorin des NH Hamburg-Altona tätig. Die nächsten Wochen nutzt das 60-köpfige Team, um alle Prozesse und Abläufe zu optimieren. Das Grand Opening findet in acht bis zehn Wochen statt.

Spanische und hanseatische Elemente vermitteln urbanes Lebensgefühl
Offen, einladend und stilsicher – das sind die Maxime des Vier-Sterne-Superior Hotels. Lichtdurchflutete Räume, außergewöhnliche Details sowie ausgesuchte Materialen und Farben machen das Haus zu einem einladenden Zuhause auf Zeit. Dabei werden Einflüsse des modernen Spanien mit hanseatischen Elementen kombiniert. „Nicht nur in der Architektur oder der Inneneinrichtung inspiriert uns diese Kombination, auch im Umgang mit unseren Gästen lassen wir uns von dieser besonderen Mischung leiten“, sagt Gansel. Der so entstandene kulturelle Mix ist neu am Hamburger Hotelmarkt.

Als Teil der Barceló Group gehört das Barceló Hamburg zu einem spanischen Familienunternehmen und führendem Anbieter für Hotels und Ressorts weltweit. Es ist sowohl für Geschäftsreisende als auch für Touristen ausgerichtet. In den 193 verschiedenen Zimmern und Suiten findet garantiert jeder seinen Lieblingsort.
Das mediterrane Restaurant „1700“ mit bis zu 174 Sitzplätzen, die Vinothek mit einem ausgewählten und hochwertigen Weinsortiment, der Wellnessbereich inklusive Sauna sowie ein moderner Veranstaltungsbereich für bis zu 300 Personen runden das Angebot des Barceló Hamburg ab.

Entspannt tagen und genießen
Im Restaurant des Hotels begrüßt Küchenchef Jürgen Stolze seine Gäste mit kulinarischen Highlights der mediterranen, deutschen und internationalen Küche. Der 34-jährige war vor seiner Tätigkeit bereits Küchenchef im Hotel Hafen Hamburg. Im Barceló Hamburg legt Stolze besonderen Wert auf lokale Produkte und Hersteller. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen in der Küche und darauf, die Gäste zu verwöhnen“, so der renommierte Küchenchef.

Für Tagungen und Veranstaltungen bietet das Barceló Hamburg seinen Gästen sechs großzügige und moderne Konferenz- und Veranstaltungsräume für bis zu 300 Personen. Die edel eingerichteten Räume sind nicht nur mit den neuesten technischen Geräten ausgestattet, sondern auch mit qualitativ hochwertigem Mobiliar. Mit einer Größe von 50 bis 175 Quadratmetern sind sie optimal für große Konferenzen, aber auch kleinere Geschäftstreffen geeignet.

Die Barceló Hotels & Resorts
Die Barceló Group gehört zu den führenden Reiseunternehmen Spaniens. Vor 80 Jahren in Palma de Mallorca gegründet, umfasst sie heute über 185 Hotels in 17 Ländern und über 365 Reiseagenturen in 22 Ländern. Neben dem Hotelbetrieb betreibt die Barceló Familie seit 1989 die Barceló Stiftung, welche Schul-, Gesundheits- und Häuserprogramme in Lateinamerika und in Afrika unterstützt.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.