Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Halleluja! Zum Papstbesuch ziehen Hotelpreise an

| Keine Kommentare

Sachen gibts: man kennt es von Messen – aber Papstbesuch? Ene Pressemitteilung im Original.

Benedikt XVI. lässt Preise in Berlin, Erfurt und Freiburg um ein Drittel steigen

Im September besucht Papst Benedikt XVI. zum dritten Mal während seines Pontifikats Deutschland. Stationen seiner Reise sind Berlin, Erfurt und Freiburg. Zu seinen Gottesdiensten werden Tausende Gläubige erwartet. Schon zwei Monate vorher sind viele Hotels aufgrund der hohen Nachfrage ausgebucht, was zu deutlich steigenden Zimmerpreisen in den jeweiligen Städten führt. Zu diesem Ergebnis kommt Europas führendes Hotelportal HRS in seiner aktuellen Preisauswertung.

Berlin:
Am 22. September 2011 beginnt der Heilige Vater seine Deutschlandreise in der Hauptstadt. Wer den Papst sehen und dafür nach Berlin reisen möchte, muss am 21. September 2011 im Schnitt 97,74 Euro für ein Hotelzimmer entrichten. Das ist gut ein Drittel mehr als Reisende durchschnittlich im ersten Halbjahr 2011 für ein Zimmer in Berlin ausgeben mussten. Abgesehen vom Papstbesuch ist der September generell ein sehr gut gebuchter Monat, in dem Städtereisen nach Berlin traditionell sehr beliebt sind. Hinzu kommen in der Woche des Papstbesuches andere Großveranstaltungen wie der Berlin-Marathon sowie Tagungen und Kongresse, die die Zimmerpreise in der Hauptstadt steigen lassen.

Erfurt:
In Erfurt wird Papst Benedikt XVI. am 23. September 2011 erwartet. Auch in der thüringischen Landeshauptstadt müssen Reisende für ein Hotelzimmer tiefer in die Tasche greifen als sonst üblich. Am 22. und 23. September 2011 steigen die durchschnittlichen Zimmerpreise in Erfurt auf rund 103 Euro, das sind 30 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2011, in dem der Durchschnittspreis für ein Hotelzimmer bei rund 79 Euro lag.

Freiburg:
Allein zum Gottesdienst mit Papst Benedikt XVI. am 25. September 2011 auf dem Flugplatz in Freiburg werden mehr als 100.000 Menschen erwartet. Pilger, die Verkehrsstaus vermeiden möchten und bereits einen Tag früher anreisen, müssen im Durchschnitt 116,80 Euro für ein Hotelzimmer in Freiburg ausgeben. In der Stadt im Breisgau lässt der Papstbesuch die Preise gegenüber dem ersten Halbjahr 2011 um 32 Prozent steigen. Zwischen Januar und Juni 2011 mussten Freiburgbesucher im Schnitt lediglich 88,41 Euro für ein Hotelzimmer bezahlen.

Auswertungsdetails:
Verglichen wurden die durchschnittlichen Zimmerpreise pro Nacht im ersten Halbjahr 2011 mit den Preisen während des Aufenthaltes des Papstes in Berlin, Erfurt und Freiburg. Stichtag für die Erhebung der Durchschnittspreise zum Papstbesuch war der 18. Juli 2011.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.