Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Whisky von der Schwäbischen Alb

| Keine Kommentare

Wir kennen viel, aber ehrlich gesagt: die Geschichte kannten wir noch nicht. Es gibt Whisky von der Schwäbischen Alb? Hier die Pressemitteilung dieser privaten Initiative zu dem neu erschienen Whiskyführer.

s’Ländle brennt!
SCHWÄBISCHER WHISKYFÜHRER zwischen Neckar und Alb
Was haben Schwaben und Schotten gemeinsam? Sparsamkeit ist nur die halbe Wahrheit: seit geraumer Zeit eint die Freude an hochwertigem Whisky die Schwäbische Alb mit den Highlands. Whisky hat sich zu einer echten schwäbischen Spezialität entwickelt, deren Nachfrage stetig steigt.

In einer übersichtlichen Broschüre mit dem Titel SCHWÄBISCHER WHISKYFÜHRER stellt der Tübinger SlowFood-Förderbetrieb – Silberburg am Markt – die Geschichte des Schwäbischen Whiskys vor, beschreibt die hohe Kunst der Herstellung und präsentiert zehn Destillateure aus der Region Neckar-Alb.

Der SCHWÄBISCHE WHISKYFÜHRER ist dabei ein Wegweiser sowohl für echte Kenner als auch für neugierige Whisky-Laien. Denn die Broschüre überzeugt einerseits mit detaillierten Angaben zu den zehn schwäbischen Brennereien (so viele wie in keiner anderen Region Deutschlands) und ihren Whiskys, sowie mit Grundlagen zur Herstellung und zur Geschichte des Getränks. Alle offenen gebliebenen Fragen beantwortet das kleine Whisky-ABC am Ende der Broschüre.

Info:
SCHWÄBISCHER WHISKYFÜHRER
Umfang: 40 Seiten Schutzgebühr: 3 Euro

Erhältlich in der Silberburg am Markt,
Wienergässle 1 (am Tübinger Marktplatz),
72070 Tübingen Telefon: (0 70 71) 551844
Telefax: (0 70 71) 551846

geöffnet: Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr; Samstag 9 bis 18 Uhr; Sonntag 11 bis 18 Uhr

Internet:
www.schwäbischer-whisky.com
www.schwaebischer-whisky-tag.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.