Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Mailand: Erstes Hotel mit Null-Emmission eröffnet

| 1 Kommentar

Eine Pressemitteilung, die uns gestern erreichte.

Ab dem 21. September 2010 ist die italienische Stil-Metropole Mailand um eine extravagante Hoteladresse reicher: Das Boutique-Hotel Milano Scala liegt in einem eleganten Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert im Herzen des Kunst- und Kultur-Viertels Brera – Name und Design des Vier Sterne Superior Domizils feiern die Nähe zur weltberühmten Scala. Doch nicht nur die stylishe Inszenierung des Mailänder Opernkults geben dem Haus seinen außergewöhnlichen Touch: Als erstes Zero-Emission-Hotel der Stadt und eines von wenigen in ganz Italien setzt das Milano Scala auch innovative Akzente für Nachhaltigkeit und Klimaschutz.
Kernpunkt des ökologischen Konzepts ist ein Wärmerückgewinnungssystem, das die Klimatisierung des Gebäudes genauso umfasst wie die Warmwasser-Produktion. Zusätzlich benötigte Energie wird ausschließlich aus sauberen, erneuerbaren Quellen bezogen. So produziert das Hotel keine CO2-Emissionen und sorgt damit auch symbolisch für einen Hauch von frischer Luft in einer Stadt, die zu den bedeutendsten Industriestandorten Europas mit entsprechender Umweltbelastung zählt.

Opern-Sprache als Design-Sprache
Ziel des Aufsehen erregenden Projekts ist es aber auch, ein Hotel zu erschaffen, das mit seinen Gästen in einer universellen Sprache spricht: der Sprache der Musik, die in Mailand auf höchstem Niveau vertreten ist. Diese Vision prägt Design und Atmosphäre im gesamten Haus: Musik und wandgroße Fotos aus der Welt der Scala umfangen die Gäste, die Suiten huldigen nicht nur im Namen berühmten Opern.
Ganz bewusst wurde das neue Hotel als Treffpunkt konzipiert – als Bühne für Events und wohltuende Unterbrechung im hektischen Leben einer Millionenstadt. So werden die Gäste zunächst vom dynamischen Ambiente der kontemporär gestylten Lounge Bar Primadonna empfangen, bevor sie die Lobby im einstigen Hof des historischen Gebäudes betreten. Der glasüberdachte Raum ist als Platz der Unterhaltung gestaltet – mit Multi-Media-Bibliothek zum Schmökern oder Musikhören.

Eröffnungspreise zur Premiere
Für den Einzug des Hotels wurde der siebenstöckige Palazzo in der Via dell’Orso komplett renoviert. Zum Angebot gehören 62 Zimmer inklusive zehn Suiten, ein bezauberndes Restaurant und die Sky Terrace – ein atemberaubender Dachgarten mit Traumblick über die Altstadt. Das Restaurant La Traviata lädt Gäste ein, die traditionelle mailändische Küche mit internationalem Touch zu genießen. Darüber hinaus bietet das Hotel einen Fitness- und Entspannungsbereich sowie drei Tagungsräume.

Das Hotel Milano Scala präsentiert sich ab Ende September 2010 mit Eröffnungspreisen von 210 Euro pro Zimmer und Nacht. Das Refugium der Musikkultur ist Teil von WORLDHOTELS, eine der weltweit führenden Hotelgruppen für unabhängige Hotels.


Anzeige:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Mailand: Erstes Hotel mit Null-Emmission eröffnet | TravelSquare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.