Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Voller Rotwein aus Südandalusien: Barbazul

| Keine Kommentare

Ähm, warte mal: Rotwein aus Südspanien? War das nicht die Gegend, wo eigentlich jahrzehntelang nur Sherry herkam? Gut, der dann aber wirklich in Spitzenqualität, aber frische Rotweine aus Andalusien, sogar dem südlichsten Zipfel, nämlich der Provinz Cádiz?

Gibt es, geht. Habe ich selbst verkostet. Heißt: Barbazul. Ist zu dem Presi absolut empfehlenswert.

Die Erzeugung erfolgt aus ausgelesenen Trauben, die alkoholische Gärung in Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur. Die Rebsorten sind 50 Prozent Tintilla de Rota, 35 Prozent Syrah, 10 Prozent Merlot und 5 Prozent Cabernet Sauvignon.
Reift dann sechs Monate in französischer Eiche mit Umfüllung alle drei Monate. Ziel ist es, in einem guten Jahr ungefähr 300.000 Flaschen zu produzieren.

Der Wein ist grundordentlich. Rubinrote Farbe mit veilchenblauen Reflexen. In der Nase Aromen roter Beeren, feine Gewürze. Am Gaumen wirds fruchtig, elegant und gut strukturiert.

Ein Wein, der besonders gut zu sommerlichen Grillgerichten, leichter mediterraner Küche, orientalisch gewürzten Speisen, Gazpacho oder auch Tapas passt.

Preis: im deutschen Fachhandel 8,70 Euro.

Bezugsquelle: www.vinopolis.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.