Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Das erste Design-Wasser „made in Germany“: LIZ gewinnt iF communication design award 2010

| 2 Kommentare

Premium-Mineralwasser von Hassia Mineralquellen überzeugt durch formvollendetes Design

Das neue Premium-Mineralwasser LIZ von Hassia Mineralquellen ist beim diesjährigen iF communication design award im Bereich „packaging design“ ausgezeichnet worden. Die eingereichten Beiträge wurden von einer internationalen Jury unter anderem nach den Kriterien „Look and Feel“,  Gestaltungsqualität und Kreativität sowie Funktionalität bewertet.

LIZ konnte sich unter 1.687 eingereichten Beiträgen aus 26 Ländern behaupten. Insgesamt vergab die Jury Auszeichnungen an 480 Beiträge in sieben verschiedenen Kategorien. Der Wettbewerb zum iF communication design award wurde dieses Jahr zum siebten Mal ausgeschrieben.

Edles Karaffendesign für die Spitzengastronomie
Für das Design von LIZ ist die Offenbacher Design-Agentur „das markenhaus“ verantwortlich. Ralf Logemann, Mitgründer der Agentur und einer der beiden Geschäftsführer, beschreibt das Konzept: „Ausgangspunkt bei der Entwicklung des Designs war der Wunsch nach einer einfachen und zeitlosen Flaschenform. So entstand das Karaffendesign, das sich perfekt in das Zusammenspiel von ausgefallenem Interieur und hoher Kochkunst der Top-Gastronomie einfügt. Der Clou ist der silberfarbene Ausgießer, der die Karaffenform nach oben vollendet. So eingeschenkt wird damit die Qualität des Wassers angemessen unterstrichen.“ Dirk Hinkel, Geschäftsführender Gesellschafter bei Hassia Mineralquellen ergänzt: „Mit LIZ kann der Top-Gastronom seinen anspruchsvollen Gästen ein Qualitätsprodukt stilvoll servieren, das auch in Sachen Design der Spitzengastronomie gerecht wird.“

LIZ, aus der Biosphäre Wetterau, setzt durch kurze Transportwege auch klimapolitisch ein Zeichen und gibt dem Gastronomen die Möglichkeit exklusiv ein
Top-Mineralwasser aus Deutschland anzubieten. Es ist seit Mai 2010 erhältlich und wird über den Vertrieb der Tochterunternehmen der HassiaGruppe deutschlandweit exklusiv an die Spitzengastronomie geliefert.


Anzeige:

2 Kommentare

  1. Tolle Form der Flasche – deises Wasser würde ich alleine wegen der tollen Flasche kaufen. Vielleicht nicht so häufig wie Gerolsteiner Naturell aber ab und zu bestimmt. Bin mal gespannt wie hoch der Preis sein wird.

  2. Pingback: Von der Umwandlung | Die GAUSA

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.