Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Erstes Tagungshotel mit iMacs in allen Zimmern: Schloss Romrod

| 3 Kommentare

Zugegeben, wir sind den Dingern verfallen, wir sind hoffnungslose Apple-Fanboys. Die Geräte funktionieren einfach, machen Spaß und hach… egal. Deshalb ließ uns diese Nachricht hier keine Ruhe: ein ganzes Hotel mit Macs? In allen Zimmern die neuen 27“-iMac-Modelle?  Das wollen wir ganz bestimmt mal ausprobieren, wenn sich eine Gelegeheit ergibt. Interessant ist übrigens, dass die iMacs statt TV in den Zimmern stehen … 

Hier die Pressemitteilung des Hotels Schloss Romrod zwischen Gießen und Fulda.

Als erstes Business- und Tagungshotel in Deutschland bietet hôtel schloss romrod seinen Gästen seit kurzem eine vollständige Multimediaplattform auf der Basis von Apple Macintosh an. Hierzu wurden alle Zimmer des renommierten Hauses mit innovativer Hardware und einer Vielzahl praktischer Software-Komponenten ausgestattet. Herzstück des neuen Entertainmentsystems ist der brandneue iMac von Apple mit seinem beeindruckenden 27 Zoll Display im unverkennbaren Mac-Design und einer breiten Palette spannender Anwendungsmöglichkeiten.

ceaa89db39e43dc67657267d38cbd22f_g.jpg

„Ziel dieser Innovation ist es unseren anspruchsvollen Gästen attraktive und zugleich hochfunktionale Multmedianwendungen zu bieten, die keine Wünsche mehr offen lassen“, so Nico Döring, Geschäftsführer des hôtels schloss romrod. „Mit dem neuen iMac haben wir uns dabei für ein System entschieden, dass allen unseren Anforderungen zu 100% entspricht, auf Designebene eine Klasse für sich darstellt und durch seine Anwenderfreundlichkeit überzeugt“, führt Nico Döring sichtlich begeistert weiter aus.

Den Gästen des hôtels schloss romrod steht auf diese Weise erstmals in einem deutschen Tagungshotel in jedem einzelnen der über 27 Zimmer eine „all in one“ Entertainmentanlage von Apple zur Verfügung, mit der nicht nur der gewohnte Fernseher mit DVD-Player ersetzt wird, sondern die auch zugleich zum Musik hören, spielen und arbeiten dienen kann. Darüber hinaus lässt sich der brandneue iMac mit entsprechender WLAN-Zugangskarte als schneller Weg ins World Wide Web und unabhängiges 24-Stunden-Serviceportal nutzen.

Der Gast wird zum Multimediakönig
Der große Vorteil des neuen iMac von Apple liegt in seiner Anwenderfreundlichkeit.
Die Philosophie von Apple Macintosh beruht seit vielen Jahren auf einfacher Bedienung und schnell zu überschauenden Strukturen. Der neue iMac macht darin keine Ausnahme. Selbst User, die in der Apple-Welt nicht zu Hause sind, finden sich mit nur wenigen Mouse-Clicks problemlos mit dem iMac zurecht und können ihn wie ihren gewohnten PC einsetzen. Der leistungsfähige 3,06 GHz Intel Core 2 Duo-Prozessor ermöglicht zudem die Verwendung von reinen PC-Programmen und PC-Spielen. Genau diese Vorteile haben für Nico Döring, Geschäftsführer des hôtels schloss romrod, den Ausschlag gegeben. „Wir wollten unseren anspruchsvollen Gästen eine Entertainment- und Multimediaplattform bieten, die viel leistet, einfach zu erfassen ist und sich nahtlos in unser Gesamtkonzept einfügt. An dem neuen iMac führte dann kein Weg mehr vorbei“, so der erfahrene Hotelier.

Vollständig ausgestattet mit praktischer Wireless-Tastatur und inkludiertem Trackpad wird das Handling dieser einzigartigen Multimediaplattform zu einem echten Kinderspiel mit maximalem Unterhaltungswert und jeder Menge praktischem Nutzen.

Auf den Punkt gebracht: Der neue iMac macht einfach Spaß und lässt den Gast im hôtel schloss romrod in eine ganz exklusive Welt der modernen Multimedia-Technologie vordringen.

hôtel schloss romrod setzt Maßstäbe

Als deutschlandweit erstes Tagungs- und Eventhotel mit kompletter Apple Macintosh-Entertainment-Ausstattung, unterstreicht das hôtel schloss romrod einmal mehr seine herausragende Position in Sachen Innovationskraft und Kundenorientierung. Dabei richtet sich dieses Angebot nicht nur an Technikbegeisterte, sondern vielmehr an alle Gäste, die hochwertige Angebote in einem stilvollen Ambient zu schätzen wissen. „Modernste Kommunikationstechnologie in einem historischen Rahmen ist für uns kein Gegensatz. Wir streben vielmehr die perfekte Symbiose zwischen Vergangenheit und Zukunft an. Und der Erfolg gibt uns bislang recht“, betont Nico Döring abschließend und zeigt sich überzeugt, dass das neue Entertainmentsystem bei den Gästen ankommen wird.


Anzeige:

3 Kommentare

  1. Sehr hübsch. Auf Rügen gibt es ja schon länger ein Hotel mit iMacs auf dem Zimmer. Allerdings ist deren Bedienung nicht für alle Gäste selbsterklärend:

    http://www.boschblog.de/2008/03/31/winterfrische-auf-ruegen-teil-1/

  2. „delikates Bildmaterial“ – großartig!

  3. Cool. Ob da die Gäste nicht regelmässig verspätet zur Tagung erscheinen?;-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.