Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Il Comandante – Der neue stylische Restauranttipp Neapels

| 1 Kommentar

Eine Pressemitteilung. Wer mal in Neapel ist, sollte das wohl mal testen …

Genießen über den Dächern Neapels: Das „Il Comandante“- Der neue stylische Restauranttipp Neapels

Das Romeo, Neapels erstes 5-Sterne Designhotel, beherbergt ein kulinarisches Highlight der besonderen Art: Das „Il Comandante“, ein trendiges rooftop Gourmetrestaurant, das laut L`Espresso Italian Restaurant Guide 2010 „das vielleicht beste Restaurant ist, das Neapel jemals hatte”. (Infos: www.romeohotel.it)

romeo-il-comandante.jpg

Im 10. Stock des Luxusdesignhotels gelegen, eröffnet sich dem Besucher nicht nur ein traumhafter Blick über die Dächer Neapels, den Hafen, bis hin zum Vesuv und zu  den Inseln Capri und Ischia: Küchenchef Andrea Aprea verwöhnt seine Gäste mit erlesenen Neapolitanischen Speisen, die ihresgleichen suchen. Nach dem Motto „Ohne Tradition keine Innovation“ bereitet Andrea Aprea typische regionale Spezialitäten zeitgemäß zu. Er kombiniert alte, beliebte Geschmäcker mit neuen Gaumenerlebnissen.

Der „Geschmack Neapels“ bekommt hier in Form von Fisch-, Fleisch-, Geflügel- und Pastagerichten eine mutige und raffinierte Note. Bei den Tasting Menus „The Sea“ und „The Land“ kann der Gast zwischen delikat zubereiteten Fischspeisen wie Goldbrasse auf Fenchel und Seegrassalat und „Landspeisen“ wie Gänseleber-Parfait mit Weintraubenkompott wählen. À la carte lernt der Gast traditionelle und herzhafte Gerichte kennen, zum Beispiel lombardischer Carnarolireis mit Zitrone, Schnittlauch und roten Shrimps.  Das alles lässt sich in einem stilvollen Ambiente aus erlesenem Design bis inskleinste Detail – man speist mit Besteck von Christoffle und auf Porzellan von hering Berlin – und zeitgenössischer Kunst wie einer eindrucksvollen Installation des italienischen Künstlers Lello Esposito genießen.

Das „Il Comandate“ verfügt auch über einen Barbereich mit Sitzplätzen drinnen wie draußen auf der Terrasse mit Blick auf den Hafen sowie den Pool des Hotels. Hier werden Cocktailklassiker und neue Mixes serviert. „Special Martini“ zum Beispiel, der auf Safran-Perlen basiert, die in einen Hauch von Sezchuan-Pfeffer gehüllt und in Wodka getränkt sind; das Ganze wird vor dem Servieren in Diamantenstaub gefiltert. Aber nicht nur die erlesenen Gerichte und Getränke lässt ein Besuch im „Il Comandate“ zu einem Erlebnis für alle Sinne werden. Auch das einmalige Ambiente aus elegantem Design vom Dekanter bis zum Sitzmöbel, abgestimmt mit ausgesuchter zeitgenössischer Kunst, macht das „Il Comandate“ zum „vielleicht besten Restaurant das Neapel jemals hatte.“

Das „Il Comandante“ erstreckt sich über knapp 250 m², verfügt über eine Dachterrasse und bietet Platz für 60 Personen. Das Restaurant ist Dienstag bis Samstag von 19.30 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet.


Anzeige:

Ein Kommentar

  1. Mein Besuch im Il comandante.

    Wir hatten einen Platz im EG am Eingang (10 Stock ?).
    Wir bestellten das Fisch und das Land Menü gegen 20.00 Uhr und bereits um 22.15 hatten wir das Dessert gegessen.
    Im anrichten der Teller ist der Chef ein Weltmeister, geschmacklich war es vielleicht nicht sein bester Tag ( durchgebratene Jacobsmuscheln usw. ), was in Neapel ja oft entscheidend ist wie z.B. der Koch oder auch ein Pizzabäcker für eine Tagesform hat.
    Der Chef de Patisserie ist allerdings ein Meister seines Fachs und besitzt Sterneniveau.
    Abschließend gesagt, der fast-gourmet-abend für 170,-€ ist meiner Meinung nach in Neapel besser zu verbringen, z.B. in der einfachen Trattoria Pisano sehr einfach aber gut.

    Für ein anderes Gourmetrestaurant war leider keine Zeit mehr, da wir haupsächlich der echten neapolitanischen Pizza auf der Spur waren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Steiner

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.