Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Mallorquinischer Orangenlikör mit Ausgehtipps für die Insel

| 1 Kommentar

Kam heute rein diese Meldung. Finden wir gut. Werden schon nicht so schlecht sein, die Empfehlungen. Im Urlaub hat man ja eh Zeit genug, um das mal abzuklappern, oder? Und Sollér ist wirklich niedlich.

angel_d_or.jpgAngel d’Or Orangenlikör: Die neuen Hot Spots auf Mallorca

Der Orangenlikör mit mallorquinischer Herkunft gibt Ausflugstipps für „seine“ Insel

Der Sommer beginnt und pünktlich zur Urlaubsreise gibt der Orangenlikör aus Sollér Tipps für „seine“ Insel. Wo soll man hinfahren, um Mallorca an den schönsten Plätzen zu entdecken?

Das Purobeach in der Nähe des Flughafens von Palma (Palma Bay) hat mittlerweile das dritte Musikalbum herausgegeben. Im weißen Lounge-Ambiente mitten auf dem Meer lässt sich vorzüglich „chillen“. Die Preise für eine Sonnenliege inkl. Wasser, Obst und Handtüchern sind moderat. Wer dann kulinarisch Akzente setzten möchte, kann dies bei Hummer & Co natürlich tun. www.purobeach.com.

Der Nassau Beach Club in Portixol, einem Stadtteil von Palma, ist bis jetzt noch ein Geheimtipp. Aber wohl nicht mehr lange. Auf den Liegestühlen aus edlem Teakholz mit Blick aufs Meer lässt sich hervorragend die spanisch-italienische Küche zu angemessenen Preisen genießen.

Zurück in die romantische Heimat des Orangenlikörs – nach Sollér. Durch den Tunnel von Palma für 4,50 Euro pro Tour schnell zu erreichen erstreckt sich das „Tal des Goldes“. Die Stadt Sollér mit seinen verwinkelten Gassen und Häusern im Jugendstil hat sich das alte Mallorca-Flair noch erhalten können. Besonders gegen Abend, wenn die Touristen die letzte Bahn von Sollér nach Puerto Sollér bestiegen haben, kehrt typisch mallorquinisches Treiben auf dem Marktplatz ein. Die monumentale Kirche von Sollér und die Cafés gehören dann wieder den Einwohnern von Sollér.

Im Tal der Orangen gibt es viele kleine gutbesuchte Stadt- und Landhotels, die zum Verweilen einladen. Der Hafen von Sollér ist einige Fahrminuten entfernt und hat Dank der Verkehrsberuhigung der Uferstraße und der erfolgreichen Arbeit am 70er Jahre Charme an Ambiente gewonnen. Das dort gelegene „Can Quiros“ ist besonders an lauen Sommerabenden mit klassischer catalanisch, mallorquinischer mediterraner Fisch- und Meeresfrüchte-Küche immer ein Besuch wert.

Ein neu renoviertes Hotel am Ortseingang (Hotel Esplendido) im Design-Stil mit Bar, Restaurant und eigenem Strandbereich wurde gerade neu eröffnet und gibt Puerto Sollér eine zusätzliche Facette. Rund um den Ortskern sind kleine Schmuck- und Bekleidungsgeschäfte entstanden, die jenseits von Touristennepp nachhaltige Lifestyle-Produkte verkaufen. Ana Maria Sturm hat einen wunderschönen Beachclub in Puerto Sollér erschaffen.

Das Agapanto („Blume der Liebe“) ist mit Kunstwerken, Bildern und Plastiken geschmückt. Zusätzlich zur künstlerischen Atmosphäre mit traumhaftem Blick auf das Meer bereichert die Küche das Erlebnis des Besuchs im Agapanto (www.agapanto.com). Kein Wunder, dass dieser Ort bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebt ist. Grund genug für Angel d’ Or dort vor kurzem einen Cocktail-Wettbewerb mit deutschen und spanischen Cocktail-Experten zu veranstalten. Wer es erst noch zu einem Cocktailexperten bringen möchte, der kann die Cocktailkurse im Agapanto Dienstags und Freitags besuchen. Es würde uns nicht wundern, wenn bei diesen Cocktailkursen der mallorquinische Orangenlikör Angel d’ Or sehr oft Verwendung findet…


Anzeige:

Ein Kommentar

  1. Es gibt ein Gerücht,…

    dass es bald von der Birkenhof-Brennerei ein Bitter-Orange-Brand geben wird. Hab dies beim Tag der offenen Tür auf der Brennerei selbst erfahren. Wirklich erstaunlich schmeckte der Williamsbirne-Brand mit Honig.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.