Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Boston (USA): Neues Mandarin Oriental

| Keine Kommentare

Eine Presseinfo, die wir diese Woche erhielten…

Nach ein paar Wochen Soft Opening ist es nun soweit: Das Mandarin Oriental, Boston ist  vollständig geöffnet und Fotos stehen ab sofort auf der Website von Mandarin Oriental bereit. Hier ein paar Fakten zu dem „jüngsten Baby“ von Mandarin Oriental, das von der erfolgreichen Hamburger Hoteldirektorin Susanne Hatje geleitet wird.

In bester Lage, im repräsentativen Back Bay, kombiniert das neue Mandarin Oriental, Boston klassische New England Eleganz mit asiatischen Elementen. Designer Frank Nicholson hat die Innenarchitektur des Luxushotels quasi als Reminiszenz an die frühere Seidenstrasse zwischen Boston und Asien, gepaart mit zeitgenössischen Elementen und Meisterstücken von Frank Stella sowie David Hockney konzipiert.

mo_lobby.jpg

Foto: Die Lobby

Die 148 Gästezimmer sind mit einer Minimum Größe von 37 qm die größten Gästezimmer von Boston; die Dynasty Suite, erstreckt sich auf fast 250 qm. Mit seinem Standort im Herzen der Back Bay auf der Boylston Street direkt am Prudential Center ist es für die Gäste nur ein Katzensprung zu den eleganten Shopping Meilen und Kulturstätten und nur eine 15-minütige Fahrt zum Logan International Flughafen.

Das innovative Restaurant Konzept
Für das Gourmet-Restaurant Asana konnte das Luxushotel den Starkoch Nicolas Boutin verpflichten. Die rennomierten französischen Drei-Sterne-Köche Marie-Pierre und Michel Troisgros sowie Jacques Lameloise, und weitere Sterneköche zählten zu den Lehrmeistern von Boutin. In der stylischen und trendigen M-Bar & Lounge locken abends die köstlichsten Cocktails und mittags ist das Curry-Buffet mit Curryvariationen aus Japan, Thailand und Indien der „In“ Treffpunkt.
mo_asana.jpg

mo_chefstableatasana.jpg

Fotos: Asana. Unten der „Chefs Table“

Das Spa
Das 1.500qm große Spa offeriert ganzheitliche Behandlungen mit Produkten von Aromatherapy Associates und Hautbehandlungen mit den vitaminreichen Produkten vom Somme Institute, zu deren Fans unter anderem Sienna Miller und Winona Ryder zählen. Das New England Retreat, bei dem mit Massagen und Heilkräutern aus New England die „Blackberry“ verkrampften Muskeln gelockert werden, und der Commenwealth Comforter runden das Angebot ab. Desweiteren stehen den Gästen ein Fitnesscenter, eine Kinesis Trainingswand und ein Spa Café zur Verfügung.
spasuite_.jpg

 Foto: Spa Suite

Die deutsche Direktorin

General Managerin des neuen Hotels der Mandarin Oriental Hotel Group in Boston ist die Hamburger Hotellierstochter Susanne Hatje, die zu den weltweit wenigen weiblichen Topmanagern in der Hotelbranche zählt. Zuletzt zeichnete Sie sich für die Eröffnung und erfolgreiche Positionierung des Boutiquehotels The Landmark Mandarin Oriental, Hong Kong verantwortlich.

Davor war die sportliche Managerin (Wellenreiten, Pilatis…) u.a. als Resident Managerin des Kahala Mandarin Oriental, Hawai und als General Managerin des Mandarin Oriental, Munich tätig. 2006 zählte Susanne Hatje bei einer Ausstellung des BDI und der Regierung zu den “100 Köpfe von morgen – die Zukunft im Land der Ideen” und im Magazin Bunte zählte die erfolgreiche Hoteldirektorin neben Claudia Schiffer, dem Papst und Michael Schuhmacher zu den „100 Deutschen in der Welt auf die wir stolz sind“.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.