Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Sterneküche auf der Schiene

| Keine Kommentare

Die Lufthansa hat es vorgemacht, jetzt geht auch die Deutsche Bahn auf „Kulinarische Europareise“, wie es in der unten folgenden Pressemitteilung zu lesen ist.

In den fast 600 Bordrestaurants und -Bistros wird es ab Februar im monatlichen Wechsel Gerichte geben, die von 11 Sterneköchen aus ganz Europa entwickelt wurden.

Die Pressemitteilung der Deutschen Bahn

Gemeinsam mit zehn Spitzenköchen lädt die Deutsche Bahn AG von Februar bis Dezember die Gäste in den Bordrestaurants und Bordbistros zu einer kulinarischen Entdeckungsreise durch Europa ein. Unter dem Motto „Europa erleben. Sterne genießen.“ startet die bislang umfangreichste Kooperation mit renommierten Köchen aus zehn europäischen Ländern. Der kulinarische Streifzug durch Europa führt die Gäste nach Frankreich, Österreich, Italien (Südtirol), Dänemark, Luxemburg, Belgien, Polen, Tschechien, in die Niederlande und in die Schweiz. In jedes dieser Länder bietet die Bahn zudem attraktive Reiseverbindungen an.

„Wir sind stolz darauf, aus einem Kreis der besten und höchstdekorierten Köche Europas zehn Vertreter für die Kooperation mit der Deutschen Bahn gewonnen zu haben,“ freute sich Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG auf einer Pressekonferenz in Berlin. „Die Gerichte sind Botschafter ihrer Heimat und machen Appetit, das Land kennen zu lernen. Und entspannt in diese Länder reisen kann man natürlich mit der Deutschen Bahn.“

So verschieden die Länder sind, so unterschiedlich schmecken auch die Spezialitäten, die von Top-Köchen speziell für die Deutsche Bahn entwickelt wurden. Bei der Umsetzung der Speisen ist es das Ziel von Bahn und Spitzenkoch, der persönlichen Note und dem Qualitätsanspruch des Ideengebers Rechnung zu tragen. Alpenländische Kost mit italienischen Einflüssen wird ebenso vertreten sein wie Gerichte der französischen oder der experimentellen Küche.

Das kulinarische Luxemburg steht am Anfang der Europareise. Léa Linster aus Frisange, ausgezeichnet mit einem Stern und 2 Hauben, entwickelte vier Rezepturen für die Deutsche Bahn: Hirsch Bourguignon (Hirschgulasch nach Burgunder Art), gekochtes Rindfleisch mit Meerrettich-Apfel-Sauce, Bouneschlupp (Eintopf von grünen Stangenbohnen mit Speck und Wurstscheiben) sowie eine gebundene Zwiebelsuppe mit Riesling.

Nachfolgend die Aufstellung der beteiligten Köche.

  • Léa Linster aus Luxemburg, 1 Michelinstern, 16 Punkte Gault Millau (2 Hauben)
  • Jean-Pierre Bruneau aus Belgien, 2 Michelinsterne, 19 Punkte Gault Millau (4 Hauben)
  • Mario Ridder aus den Niederlanden, 2 Michelinsterne, 17 Punkte Gault Millau (3 Hauben)
  • Johanna Meier aus Österreich, 2 Michelinsterne, 19 Punkte Gault Millau (4 Hauben)
  • Eduard Hitzberger aus der Schweiz, zuletzt 2 Michelinsterne, 18 Punkte Gault Millau (3 Hauben)
  • Eric Fréchon aus Frankreich, 2 Michelinsterne, 18 Punkte Gault Millau (3 Hauben)
  • Pawel Oszczyk aus Polen, Küchenchef im besten Restaurant Warschaus (lt. Feinschmecker Europa Gourmet City Guide 2008)
  • Herbert Hintner aus Italien/Südtirol, 1 Michelinstern, 16 Punkte Gault Millau (2 Hauben)
  • Oldřich Sahajdák aus Tschechien, Küchenchef in einem der Top 50 Restaurants Prags (lt. tschechischer Zeitschrift Euro 2007)
  • Jakob de Neergaard aus Dänemark, 1 Michelinstern, 6 von 6 Punkten in der Berlingske Tidende

Hier Fotos von der Präsentation des Programms.

db_sterne_1.jpg
db_sterne_2.jpg


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.