Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Kochbuch des Monats: Bei Astrid Lindgren zu Tisch

| Keine Kommentare

Das DEUTSCHE INSTITUT FÜR KOCH- UND LEBENSKUNST, Leipzig und Frankfurt am Main, hat BEI ASTRID LINDGREN ZU TISCH aus dem Arche Verlag zum KOCHBUCH DES MONATS DEZEMBER 2007 gekürt.

Die Laudatio von Frank Brunner

Eine Brise mehr bunte Abenteuerlust plus eine Schatzkiste voller Pfeffer, ja gar Puderzucker im Strumpf, Henri Bach will mehr. Zumindest die vier vergessenen Eier im Schokoladenkuchen. Aber er ist eben ein ehrgeiziger Koch.

Eine ehrgeizige Köchin war Astrid Lindgren nicht. Doch wie haben wir ihre Geschichten verschlungen, in denen Pipi & Co ihrerseits Eierkuchen verschlangen. Bergeweise. – Keine Autorin hat in ihren Büchern so viele Kinder so fröhlich abgefüttert wie sie: Heringsbrote für die Kuh im Eisenbahnabteil, für Karlson Fleischklößchen, die in der Pfanne hüpfen, Pilzomeletts für Madita und Ananaspudding von Papas Schiffskoch. „Und hinterher essen wir Eierkuchen!“

Wir sitzen BEI ASTRID LINDGREN ZU TISCH. Sybil Gräfin Schönfeldt hat uns eingeladen und ein Menü zubereitet: einen klugen Text über Astrids Leben und ihre kochenden Vorbilder, danach kurze, charmante Zitate, allesamt vom Schmausen, wozu sie die Rezepte gestellt hat. Endlich wird’s konkret.

Zugegeben, die schwedische Küche ist nicht sonderlich mediterran, obendrein aß man damals, das Land war arm, schrecklich schlicht. Wie Astrids Lieblingrezepte (Räucherspeck mit Äpfeln und Zwiebeln) und Henri Bachs Wünsche zeigen. Aber dafür ist alles authentisch. So entstand ein hübsch bebildertes, nostalgisches Kochbuch für Groß und Klein. Ein Herzwärmer.
DIE JURY:
Henri Bach, Essener Koch mit Doppelstern und zehnjährigem Frl. Langstrumpf
Heide Lorch, Großmutter mit fünf Langstrümpfen
Robert Menasse, sein Langstrumpf wird erwachsen
Frank Brunner, Kritiker, trägt lange Socken

DER REZEPTPRÜFER:
Thomas Neeser, Adlon-Koch mit Baby-Langstrumpf

Buchdaten

BEI ASTRID LINDGREN ZU TISCH

von Sybil Gräfin Schönfeldt

Hamburg (Arche Verlag), 2007

92 Seiten, gebunden, Leseband

80 Abbildungen

ISBN 978-3-7160-2374-7

€ 19,90 / 34,00 sFr


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.