Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Michelin: Tokio ist neuer Stern am Gourmet-Himmel

| Keine Kommentare

Erster Michelin-Führer zu einem asiatischen Ziel  empfiehlt 150 Sterne-Restaurants

Tokio ist die neue Welthauptstadt für Gourmets: Insgesamt  150 Restaurants zeichneten die bekannt kritischen Michelin Tester  für die erste Ausgabe des „Guide Michelin Tokyo 2008“ mit einem  oder mehreren Michelin Sternen aus.

Allein acht Häuser erhielten  die Höchstwertung von drei Sternen. Hinzu kommen 25 2-Sterne-  Adressen und 117 1-Stern-Restaurants. Mit insgesamt 191 Sternen  bietet Tokio mehr Spitzenrestaurants als jede andere Stadt der Welt,  die französische Feinschmecker-Kapitale Paris eingeschlossen.

Der  erste Band des renommierten Hotel- und Restaurantführers zu  einem Ziel in Asien kommt am 26. Januar 2008 auch in den  deutschen Handel und kostet 14,95 Euro.

Hohes Lob für japanische Küche

Um die ausgezeichnete Qualität der Küche und die herausragende  Güte der verarbeiteten Produkte hervorzuheben, besteht der  Restaurantteil des neuen Michelin-Führers „Tokyo 2008“ nur aus  Sterne-Häusern. Über 60 Prozent der empfohlenen Adressen bieten  eine traditionell japanische Küche in verschiedenen Variationen.

Hierzu gehören nicht nur Restaurants, die Sushi anbieten, sondern  auch Gasthäuser, die vor allem frittierte Speisen (Tempura) führen.  Auch Lokale, die sich auf den berühmten Kugelfisch Fugu  spezialisiert haben, der nur von besonders ausgebildeten Meistern  zubereitet werden darf, sind in die Auswahl aufgenommen.

Daneben stellt der Michelin-Führer „Tokyo 2008“ auch Häuser vor,  die französische, italienische und chinesische Küche anbieten. Insgesamt empfiehlt der Band 150 Restaurants und 28 Hotels.

Für die Bewertung galten die gleichen strengen Maßstäbe wie für
alle Bände der renommierten Reihe. Für die Erstauflage des
Michelin-Führers „Tokyo 2008“ war ein Team aus fünf japanischen
und europäischen Inspektoren mehr als eineinhalb Jahre in der
japanischen Hauptstadt unterwegs und testete über 1.500 Häuser.
Zuvor hatte die Gruppe eine Vorauswahl aus insgesamt 160.000
Restaurants getroffen.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.