Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Deutsche Winzer erwarten guten Jahrgang 2007

| Keine Kommentare

Zum Beginn der Hauptweinlese, die in den nächsten Tagen bundesweit beginnt, sehen die deutschen Winzer dem neuen Weinjahrgang sehr optimistisch entgegen. Die Mostgewichte liegen bereits deutlich über denen des letzten Jahres. Außerdem sind die Erzeuger aufgrund des deutlichen Reifevorsprungs von 10 bis 14 Tagen in einer komfortablen Situation für die bevorstehende Lese: „Sofern wir in den nächsten Wochen die derzeitige trocken-stabile Wetterlage behalten, können die Winzer wegen der frühen Reife den optimalen Lesezeitpunkt und die volle Aromenausprägung der Trauben abwarten“, so die Einschätzung des Präsidenten des Deutschen Weinbauverbandes, Norbert Weber.   

Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilte, können sich die Weinfreunde auf gehaltvolle und fruchtbetonte 2007er Weine freuen, die zudem auch in ausreichender Menge zur Verfügung stehen werden. Bundesweit wird dieses Jahr mit einer Erntemenge von rund 10 Mio. Hektolitern gerechnet. In dieser Größenordnung läge sie etwa 5% über dem zehnjährigen Durchschnittsertrag und 13% über der Vorjahresmenge. „Nach zwei Jahren mit vergleichsweise geringen Erntemengen und einer gleichzeitig gestiegenen Nachfrage nach deutschen Weinen im In- und Ausland sind die Keller unserer Erzeuger momentan gut geräumt“, sagte Monika Reule, Geschäftsführerin des DWI. „Die prognostizierten Erträge und Qualitäten kommen allen Marktbeteiligten sehr gelegen.“

Mengenplus von 10% erwartet

Zum Teil konnten die Weingüter wegen fehlender Mengen in diesem Jahr die Kundenwünsche nicht mehr im vollen Umfang erfüllen. Dies hat dazu geführt, dass auf die Einkaufsstätten bezogen der Marktanteil für den Direktbezug beim Winzer im ersten Halbjahr 2007 gegenüber dem ersten Halbjahr 2006 leicht auf 15, 8% absank. Mit einem mengenmäßigen Anteil von 46,2% und einem wertmäßigen Anteil von 51,9% an allen eingekauften Weinen in Deutschland sind die heimischen Weine jedoch weiterhin mit großem Abstand Marktführer im eigenen Land.

Auch im Export ist der deutsche Wein weiterhin erfolgreich. Die jüngsten Exportstatistiken zeigen, dass in den Monaten Juli 2006 bis Juni 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Exportmenge nochmals um 18,2% gesteigert werden konnte. Wertmäßig legten die deutschen Wein im Export um 24,0% zu. Monika Reule ist zuversichtlich, dass die gute Marktposition der deutschen Weine weiter anhält: „Wenn der aktuelle Jahrgang einhält, was er heute verspricht, wird sich der 2007er nahtlos in die Reihe der vergangenen guten bis sehr guten Weinjahre einreihen. Die Verbraucher dürfen sich dann erneut auf sortentypische deutsche Weine mit einem attraktiven Preis-Genuss-Verhältnis freuen“.

Eine Übersicht der aktuellen Ernte-Schätzungen findet man hier.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.