Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Weltbierproduktion steigt um 6 % – Deutsche Brauer spielen nur kleine Rolle

| 1 Kommentar

Einer der größten Hopfenhändler weltweit muss es wissen: mit 35% Marktanteil ist das Nürnberger Unternehmen Joh. Barth & Sohn gut über den Biermarkt informiert. Und der zeigt weiter in Richtung Expansion, dann fast 1,7 Milliarden Hektoliter Bier wurden 2006 weltweit gebraut. Im Vergleich zu 2005 ist dies ein Zuwachs von fast 100 Millionen Hektolitern oder sechs Prozent. Vor allem in Asien boomt der Gerstensaft. Deutsche Brauer geraten allerdings immer mehr ins Hintertreffen….

Das geht aus dem neuesten Barth-Bericht Hopfen 2006/07 hervor, den die Nürnberger Hopfenhandelsfirma Joh. Barth & Sohn veröffentlichte. Fast die Hälfte dieses Zuwachses, 45 Millionen Hektoliter, geht auf China zurück. Weitere nennenswerte Zuwächse gab es 2006 vor allem in Vietnam, Thailand, Mexiko, Brasilien, Peru und Venezuela, in Russland, Rumänien und der Ukraine, aber auch in Nigeria und Südafrika. „Damit wird auch deutlich, wo die größten Potentiale für die Zukunft liegen, nämlich in Asien, Südamerika und Afrika“, erklärte der Geschäftsführende Gesellschafter von Joh. Barth & Sohn, Stephan Barth.

Fortgesetzt hat sich die Konzentration in der internationalen Brauwirtschaft. Die 40 größten Brauereigruppen hatten 2006 einen Anteil von fast 85 Prozent an der gesamten Weltbierproduktion. 2005 lag dieser Anteil noch bei rund 81 Prozent. Unter den größten 40 finden sich lediglich noch drei Brauereigruppen aus Deutschland: Radeberger auf Platz 23 (im Vorjahr Platz 20), Bitburger auf 33 (2005: 30) und Oettinger auf 34 (2005: 33). „Dies zeigt eindeutig, dass deutsche Brauereigruppen international kaum eine Rolle spielen. Auch in den Zukunftsmärkten sind sie so gut wie nicht vertreten.“ (Stephan Barth)

Joh. Barth & Sohn wurde 1794 in Nürnberg gegründet. Seit nunmehr acht Generationen wird das Unternehmen von der Gründerfamilie geführt. Geschäftsführer sind Stephan J. Barth, Alexander W. Barth und Regine Barth. Gemeinsam mit den Unternehmen der Barth-Haas-Gruppe ist Joh. Barth & Sohn mit einem Weltmarktanteil von ca. 35% der weltweit größte Anbieter im Bereich Hopfenhandel und Hopfenverarbeitung.

weltbiererzeugung.jpg


Anzeige:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Deutsche Brauer brauen nur 6,3% der Weltbierproduktion « Brauer Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.