Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Hotel Behl in Blankenbach benennt Zimmer nach edlen Obstbränden

| Keine Kommentare

Im gelben Mollebusch-Zimmer schläft es sich besonders gut, aber auch das lilafarbene Katinka Zwetschgen-Zimmer wird von den Gästen des Hotel Brennhaus Behl in Blankenbach gern gebucht. Jedes der 18 Zimmer des Hauses ist in einer anderen Farbe gestaltet. Und jede Farbe steht für eine Obstbrand oder Geist aus der Edelbrennerei Dirker im benachbarten Mömbris. Auf den Zimmertüren prangen zudem die Zeichnungen der jeweiligen Früchte aus Dirkers Hand, so wie sie seit jeher die Etiketten seiner Flaschen zieren.

Wie kommt ein Hotelier auf die Idee, seine Zimmer nach Obstbränden und Geisten zu benennen? Arno Dirker und Gerhard Behl verbindet eine mehr als 20-jährige Freundschaft. „Uns verbindet mehr als nur Freundschaft, es ist eher eine Art Symbiose“, sagt Arno Dirker, der gemeinsam mit Behl eine  Form der Erlebnisgastronomie kreiert hat, die hervorragendes Essen mit Schaubrennen verbindet.

Behl war einer der ersten Gastronomen, der seinen Gästen die Obstbrände Arno Dirkers servierte und der von Anfang an davon überzeugt war, dass den Dirkerschen Edelbränden eine erfolgreiche Zukunft bevorstand. Er war auch der Erste in Deutschland, der in sein Restaurant eine Destille einbaute. „Anfangs habe ich selbst versucht zu brennen“, sagt Gerhard Behl, „aber schon bald habe ich das Destillieren Arno überlassen und mich dem Kochen gewidmet“.

So macht jeder das, was er am besten kann – ein Rezept, das bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten funktioniert. Behl serviert in seinem von verschiedenen Gourmet-Führern ausgezeichneten Restaurant Speisen auf hohem Niveau und Edelbrenner Arno Dirker zeigt den Gästen beim Schaubrennen, wie man aus einer Frucht das bestmögliche hochprozentige Ergebnis herausholt, das jedes Menü abrundet.

Am 22. Juli feiert das Hotel Brennhaus Behl mit einem Tag der offenen Tür seine neuen Zimmer und sein 25-jähriges Jubiläum. Was wäre ein solches Fest ohne Arno Dirker? Er ist natürlich mit von der Partie und brennt von 10 bis 16 Uhr in der Behlschen Destille seinen Himbeergeist.

Adressen:

Hotel Brennhaus Behl
Krombacher Str. 2
63825 Blankenbach
Tel: 0 60 24-47 66
Web: www.behl.de
_____________________

Edelbrennerei A.-J. Dirker
Alzenauer Strasse 108
63776 Mömbris
Tel: 0 60 29-77 11
E-Mail: info@dirker.de
Web: www.dirker.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.