Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Tchibo baut sein Angebot an nachhaltigen Kaffees aus

| Keine Kommentare

Hamburg (ots) – Im ersten Quartal bringt Tchibo zwei neue
Rainforest Alliance-zertifizierte Kaffees auf den Markt. Der Anteil
an nachhaltigem Kaffee im Tchibo Sortiment soll kontinuierlich
ausgebaut werden. Auch im Ausland und im Außerhaus-Geschäft bietet
das Unternehmen bereits Kaffees an, die die Produzenten in den
Ursprungsländern unterstützen und bei deren Anbau die Umwelt geschont
wird.

Rainforest Alliance zertifizierte Frische Ernte aus Kolumbien

Ab 26. Februar gibt es eine neue Frische Ernte aus Kolumbien bei
Tchibo. Kenner schätzen das besonders milde und fruchtige Aroma
kolumbianischer Kaffees. Die westliche Region des Landes ist durch
die mächtigen Gebirgszüge der Anden geprägt. Hier bilden endlos lange
Flusstäler die landestypische „Achse des Kaffees“. Die nach Sü¬den
ausgerichteten Hänge bieten beste Voraussetzungen für die edlen
Hochlandkaffees. Die verwendeten Kaffeebohnen stammen, zum Schutz der
Umwelt und der Unterstützung der Kaffeebauern, zu mindestens 30% von
Farmen, die Rainforest Alliance zertifiziert sind. Rainforest
Alliance verbindet ökologische mit sozialen Standards. Ziel ist auf
der einen Seite die Veränderung der landwirtschaftlichen Praktiken
zum Schutz und Erhalt von Ökosystemen und den in ihnen lebenden und
von ihnen abhängigen Menschen und Tieren. Auf der anderen Seite wird
eine Verbesserung der Lebensumstände durch ein effizientes
Farmmangement und eine höhere Qualität angestrebt. Die Rainforest
Alliance-Zertifizierung durch unabhängige Inspektoren steht allen
Produzenten offen. Die Frische Ernte Kolumbien ist in der
500g-Packung als ganze Bohne oder vakuum-verpackt für 4,79EUR in
allen Tchibo Filialen, im Fach- und Lebensmittelhandel sowie im
Internet unter www.tchibo.de erhältlich.

Unter der Marke Frische Ernte bietet Tchibo mehrmals im Jahr
sortenreine, länderspezifische Kaffees aus Kaffeeanbaugebieten an, in
denen gerade Erntezeit ist. Diese Menge an erntefrischem Kaffee ist
limitiert, so dass die Frische Ernte jeweils nur wenige Wochen
verfügbar ist. Um die Frische der Kaffees zu bewahren, sorgt Tchibo
für eine zügige Verschiffung und eine möglichst kurze und schonende
Lagerung. Geröstet wird der Kaffee dann erst in Deutschland.

Zertifizierter Spitzenkaffee Rarität Brasil Pérola

Liebhaber edelster Spitzenkaffees können sich auf die neue Rarität
bei Tchibo freuen: Am 19. März kommt der Perlbohnen-Kaffee Brasil
Pérola mit lebhaftem, fruchtig-nussigem Aroma in die Filialen. Die
Rohkaffees stammen ausschließlich von Plantagen die Rainforest
Alliance zertifiziert sind. Seit mehr als 200 Jahren wird auf den
weiten Hügeln der Provinz Minas Gerais, einem der besten
Kaffeeanbaugebiete Brasiliens, eine besonders edle Kaffee-Variante
kultiviert: natürlich gezogene Perlbohnen. Seine Besonderheit ist
eine Laune der Natur: Statt zweier Kaffeebohnen reift in jeder
Kaffeekirsche nur eine einzige, kleine, runde Bohne heran, die dafür
besonders aromatisch ist. Ihren Namen verdanken die Perlbohnen nicht
nur ihrer Form, sondern auch ihrer Kostbarkeit: Zu Zeiten der
Kolonialseefahrt wurden die Kaffeebohnen mit echten Perlen
aufgewogen. Bis heute werden die Bohnen auf althergebrachte Art
halbnass aufbereitet, einzeln verlesen und liebevoll poliert. Die
Rarität Brasil Pérola ist für 9,95EUR in der 500g-Packung als ganze
Bohne in allen Tchibo Filialen erhältlich.

Drei bis viermal im Jahr bietet Tchibo eine besonders sorgsam
ausgewählte Rarität mit einem unverwechselbaren Geschmacksprofil in
natürlich begrenzter Menge an. Diese Kaffees werden ausschließlich
von den besten Plantagen der Welt gewonnen. Aufgrund optimaler
Wachstumsbedingungen sind sie ganz besonders gut gereift und dadurch
in der Lage jeweils ganz individuelle, lokal bedingte Besonderheiten
in prägnanter Form auszubilden. Ausbau des Angebots nachhaltiger
Kaffees mit Ausblick 2007 Seit 2006 bietet das Unternehmen unter
seiner Premiummarke Privat Kaffee Schattenwald Kaffee an, einen
milden und ursprünglichen Kaffee aus den Bergwäldern Honduras. Die
Bohnen für diesen Kaffee stammen ausschließlich von Rainforest
Alliance-zertifizierten Farmen. Im Jahr 2007 sollen weitere
gesiegelte Kaffees aus den Sortimenten Rarität und Frische Ernte
angeboten werden.

Tchibo arbeitet mit verschiedenen Organisation zusammen, die in
Multistakeholderprozessen Nachhaltigkeitsstandards für die
Ursprungsländer entwickeln. Ziel der Zusammenarbeit mit verschiedenen
Partnern ist zum einen, die Ansprüche der einzelnen Anbauregionen
optimal und individuell unterstützen zu können. Zum anderen haben die
meisten Organisationen regionale Schwerpunkte, in denen sie sich
engagieren. Um seinen Kunden weiterhin hochwertige Kaffees aus den
besten Anbaugebieten der ganzen Welt bieten zu können, bezieht Tchibo
seine Kaffees von verschiedenen Standards. Zu Tchibos
Partnerorganisationen zählen Rainforest Alliance, Fairtrade und der
Common Code for the Coffee Community (4C). Zusätzlich ist Tchibo seit
2001 Mitglied der International Coffee Partners (ICP). Dieser
Zusammenschluss namhafter internationaler Unternehmen der
Kaffeebranche mit Farmerorganisationen in Südamerika, Afrika und
Asien unterstützt Projekte im Ursprung, um noch umfassender das
Konzept des nachhaltigen Kaffeeanbaus zu fördern. Seit 2001 haben die
ICP-Partner acht Projekte in Guatemala, Honduras, Dominikanische
Republik, Kamerun, Peru, Uganda, Kolumbien und Tansania durchgeführt.
Derzeit werden drei weitere Projekte in Vietnam, Nicaragua und
Honduras aufgesetzt. Außerdem ist das Unternehmen im engen Austausch
mit zahlreichen weiteren Organisationen, die sich für nachhaltige
Kaffeeproduktion in den Ursprungsländern einsetzen.

„Wir haben die Absicht, unser Engagement für nachhaltigen Kaffee
deutlich auszubauen“, erklärt Joachim Klähn, Unternehmenssprecher von
Tchibo. „Tchibo ist darauf angewiesen, auch zukünftig die
hochwertigen Qualitäten einkaufen zu können, die unsere Kunden
gewohnt sind und die wir deshalb für unser Geschäft benötigen. Das
geht nur, wenn bereits in der Produktion der Rohkaffees die Umwelt
geschont und die soziale Situation der Rohkaffeeproduzenten
verbessert wird. Unsere Kooperationspartner leisten hierzu einen
maßgeblichen Beitrag. Mit unserer Nachfrage nach solchen nachhaltigen
Qualitäten schaffen wir die Absatzmärkte.“

Auch in den Ländergesellschaften und im Außerhausgeschäft setzt
Tchibo langfristig auf ein nachhaltiges Kaffeeangebot. Alle
Rainforest Alliance-zertifizierten Kaffees werden neben Deutschland
auch in Österreich und der Schweiz angeboten. Deutsche, englische und
österreichische Außer-Haus Kunden können unter dem Label Vista
Fairtrade-gesiegelte Kaffees beziehen. In England soll darüber hinaus
auch in den Filialen Fairtrade gesiegelter Kaffee angeboten werden.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.