Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Direktor soll Hotelerbe werden

| Keine Kommentare

ST. MORITZ. Die Nachfolge-Regelung für eines der bekanntesten Luxushotels der Welt ist getroffen: Hansjürg Badrutt, Mehrheitsaktionär beim gleichnamigen Palace-Hotel in St. Moritz, setzt seinen Direktor Hans Wiedemann als Erben ein.

Wiedemann wird im Falle des Ablebens von Hansjürg Badrutt (76) und seiner Ehefrau Aniko (76) zwei Drittel der Aktien an der Badrutt’s Palace Hotel AG mit einem geschätzten Wert von bis zu 300 Mio. Franken übernehmen.

Die Nachfolgeregelung sei wurde getroffen, weil nach dem Einstieg des italienischen Immobilienunternehmers Luigi Zunino große Unsicherheit entstanden sei, zumal das Ehepaar Badrutt keine Kinder habe. Zunino hatte Anfang November 33 Prozent des Aktienkapitals für rund 28 Mio. Franken von Neffe Johannes Badrutt übernommen. Für das Palace lagen der Besitzerfamilie viele Kaufangebote vor. Interessiert war auch der saudiarabische Investor Prinz Al-Walid.

Das 1896 eröffnete Badrutts’s Palace Hotel gehört zu den bekanntesten Luxusherbergen der Welt.

Gelesen bei AHGZ.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.