Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Generationswechsel bei Lynch Bages

| Keine Kommentare

Jean-Michel Cazes (Decanter Wine Maker des Jahres 2003) von Château Lynch Bages übergibt die laufenden Geschäfte seinem Sohn Jean-Charles.

Der alte Cazes ist nicht unwichtig:

Château Les Ormes de Pez in St. Estèphe gehört ihm, außerdem Château Cordeillan-Bages in Pauillac (heute ein mit zwei Michelin-Sternen beleuchtetes Restaurant und Hotel), ferner zwei Güter in La Livinière, Minervois.

Jean-Michel Cazes wurde 2002 als Träger des Croix de Chevalier de la Légion d’Honneur Angehöriger der Ehrenlegion, seit Napoleon die höchste nationale Ehrung. Für Axa Millésimes hatte er bis 2000 Pichon-Baron, Suduiraut und einige weitere Châteaux geführt. Tätig war er im Bordelais schon seit 1979, um seinem Vater André Cazes ein wenig bei der Modernisierung der eigenen Weinberge- und keller zu helfen. Nun wird sein 32 Jahre alter Sohn Jean-Charles, der seit vier Jahren Mitglied des Teams ist, ihm folgen, so der Beschluß der Familie.

Cazes selbst wird sich in Coonawarra, Australien zusammen mit Brian Croser (Decanter Wine Man of the Year 2004 und damit Cazes Nachfolger in dieser Hinsicht) auf das zusammen mit Champagne Bollinger 2004 begonnene Tappanappa joint-venture stürzen. Erste Anmerkungen dazu sehen schon ganz vielversprechend aus.

Quelle: Decanter


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.