Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Bierabsatz steigt im ersten Halbjahr 2006 leicht

| 2 Kommentare

Wiesbaden (ots) – Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, haben
im ersten Halbjahr 2006 deutsche Brauereien und Bierlager 52,3
Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Das waren 0,3 Millionen
Hektoliter oder 0,7% mehr als im ersten Halbjahr 2005. Zu dem
leichten Anstieg trug hauptsächlich der Monat Mai im Vorfeld der
Fußball-Weltmeisterschaft mit einem Plus von 8,0% gegenüber dem
Vorjahresmonat bei. Im Monat Juni 2006 wurde mit einem Bierabsatz von
11,0 Millionen Hektoliter das höchste Ergebnis in einem Juni seit
1994 erzielt. Gegenüber dem Juni 2005 war dies ein Anstieg von 1,8%.
In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus
Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht
enthalten.

Biermischungen – Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften
und anderen alkoholfreien Zusätzen – machten im ersten Halbjahr 2006
1,7 Millionen Hektoliter des gesamten Bierabsatzes aus; das ist ein
Plus von 10,6% gegenüber dem ersten Halbjahr 2005.

86,2% des gesamten Bierabsatzes im ersten Halbjahr 2006 waren für
den Inlandsverbrauch bestimmt und wurden versteuert. Die Menge stieg
um 0,3% auf 45,0 Millionen Hektoliter an. Steuerfrei (Exporte und
Haustrunk) wurden 7,2 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt (+ 3,0%).
Davon gingen 5,6 Millionen Hektoliter (+ 2,1%) in EU-Länder, 1,5
Millionen Hektoliter (+ 7,2%) in Drittländer und 97 285 Hektoliter (–
6,2%) unentgeltlich als Haustrunk an die Beschäftigten der
Brauereien.


Anzeige:

2 Kommentare

  1. Ging der Trend nach der WM eigentlich weiter?

  2. Nein, der Absatz sank/sinkt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.