Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

„BACK OF THE HOUSE“- KÜCHENPARTY

| Keine Kommentare

Vor 3 Wochen habe ich noch von unserem einzigartigem Food Festival im Lindner Grand Hotel Beau Rivage geschrieben.
Nun geht die nächste Küchenparty an den Start.

Presseinfo:

Kaum eine private Party, die nicht in der Küche endet. Wir drehen den Spieß um und fangen unseren Feinschmecker-Event gleich dort an, wo gekocht wird – zwischen Töpfen, Pfannen, Herd und Küchenpass. Die Gäste werden in die Kochaktionen der allesamt besternten Herdzampanos eingebunden und erleben mit allen Sinnen interessante Einblicke und Informationen in die Sterneküche mit viel Spaß.

Schon kurz nach der Eröffnung des edel eingerichteten Restaurants Fischers Fritz am 1. März 2005 im The Regent Hotel Berlin konnte Küchenchef Christian Lohse Gäste wie Kritiker mit seinem innovativen Küchenstil überzeugen. In Kooperation mit der auf kulinarische Top-Events spezialisierten Hamburger PR-Agentur Krebs & Plaß Presse Events bitten Wolfgang Nitschke, Generaldirektor im The Regent, und Christian Lohse zur

1. „BACK OF THE HOUSE“-KÜCHENPARTY
am Sonntag, den 2. April 2006, ab 18.00 Uhr
ins Fischers Fritz im The Regent Hotel
Charlottenstraße 49, 10117 Berlin

Dabei öffnet der Shootingstar – laut Wirtschaftsmagazin Capital von Null auf Platz 26 unter den 100 besten Restaurants – seine Kreativstätte. Ihm zur Seite stehen weitere Top(f)-Profis, die mit insgesamt sieben Michelin-Sternen für einzigartige Genussfreuden sorgen:

Juan Amador (Restaurant Amador, Langen) ist für seine experimentelle Küche bekannt. Der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete schwäbische Katalane holt sich Ideen von Trendmachern wie Heston Blumenthal (The Fat Duck) und Ferran Adrià (El Bulli).
Auszeichnungen 2006: 3,5/5 SKL Aral, 3,5/5 Feinschmecker-Punkte, 17/20 Punkten Gault Millau, 2 Sterne Michelin, Varta Tipp
* Gänseleber mit Kaisergranat, grünem Apfel & Holzkohle-Öl * als Showeinlage präsentiert Juan Amador Gin-Tonic-Limone mit Stickstoff angereichert.

Holger Bodendorf (Bodendorf’s im Landhaus Stricker, Sylt) setzt auf mediterrane und leichte Gerichte. Der smarte und wissbegierige Maître bietet neben seiner besternten Gourmet-Küche neuerdings auf der beliebten Nordseeinsel auch eine gesunde Vitalküche an.
Auszeichnungen 2006: 3,5 SKL, 3 FP, 17 P., 1 Stern, Varta Tipp
* Jacobsmuscheln mit Ochsenmark-Vanillekruste, jungen Erbsen, getrockneten Tomaten und Panchetta

Lutz Niemann (Orangerie im Maritim Seehotel, Timmendorfer Strand) ist Verfechter der klassisch-französischen wie auch der feinen Regionalküche auf höchstem Niveau. Seit 17 Jahren hält er die Lukullfahne weit sichtbar an der Ostseeküste hoch.
Auszeichnungen 2006: 3 SKL, 3 FP, 17 P., 1 Stern, Varta Tipp
* gebratenes Seezungenfilet auf Artischocken-Ragout

Michael Röhm (Zum Heidkrug, Lüneburg) überzeugt auch die kritischsten Gourmets durch seine klare Küchenlinie. Der besternte Patron hat längst eine große Fangemeinde, die sein Feuerwerk an Aromen in kreativen Gerichten zu schätzen weiß.
Auszeichnungen 2006: 2,5 SKL, 2 FP, 16 P., 1 Stern, Varta Tipp
* Grießknödel auf Rhabarber-Ragout mit Pralinen-Guanaja-Eis

Bernd Siener (Bel Etage im Vila Vita Hotel Marburg). Seine Profession ist die französische Küche, die er durch asiatische und mediterrane Einflüsse verfeinert. Sein Motto: „Perfektion ist nicht, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.“
Auszeichnungen 2006: 3 SKL, 3 FP, 15 P., 1 Stern, Varta Tipp
* Ravioli von der geschmorten Kalbsbacke auf Selleriepüree und Kerbelsalat

Christian Lohse – der vielsprachige Lokalmatador – ist glühender Verehrer der klassisch-französischen Küche, die er in Vollendung zu zelebrieren weiß. Der 38-Jährige legt dabei großen Wert auf präzises, handwerkliches Können.
Auszeichnungen 2006, 3,5 SKL, 2,5 FP, 17 P., 1 Stern, Varta Tipp
* Saute vom Masthahn und Atlantik Gambas mit Paprika, roter Jus von Pata Negra

Das hochkarätige Herdprogramm wird von einem außergewöhnlichen Weinprogramm begleitet. Folgende deutsche Spitzen-Winzer haben sich zur amüsanten Küchenparty angemeldet:

Egon Müller (Wiltingen/Mosel-Ruwer), der Süßwein-Papst und „Winzer des Jahres 1998“ ist für seine Rieslinge Spät- und Auslesen weltberühmt. Viele edelsüße Tropfen sind längst Legende.

Andreas Stiegler (Iringen/Baden) ist für seine hervorragenden Spätburgunder genauso bekannt, wie für seine spritzigen Rieslinge und ausgewogenen Grauen Burgunder.

Bernhard Huber (Malterdingen) ist einer der führenden Rotwein/Burgunder-Macher. Aber auch sein Weißwein namens Malterer ist eine außergewöhnliche, gehaltvolle Komposition.

Markus Schneider vom gleichnamigen Weingut im Maindreieck Volkach verzückt Rotwein-Kenner mit exzellenten, gehaltvollen Tropfen.

Klaus Peter Keller (Flörsheim-Dalsheim/Rheinhessen) ist Winzer mit Leib und Seele. Er führt das Weingut seines berühmten Vaters überaus erfolgreich und wurde vom Gault Millau 20006 für seine gesamte Weinkollektion ausgezeichnet.

Jochen Dreisigacker (Bechtheim), der Jungstar aus Rheinhessen, hat 2005 den Busche Chardonnay-Preis gewonnen, und wurde vom Weinkritiker Stuart Pigott entdeckt.

Küchenpartys zeichnen sich durch Kommunikation, Gaumenfreuden und Bewegung aus, deshalb holt sich jeder Gast die Speisen an den jeweiligen Herdstationen selber ab und erheischt dabei wertvolle kulinarische Tipps für die eigene Kochkunst.

Die „BACK OF THE HOUSE“-KÜCHENPARTY kostet 130 Euro inklusive begleitender Getränke und Rahmenprogramm. Da Küchenpartys mit so einem exquisiten kulinarischen wie vinologischen Aufgebot heiß begehrt sind, ist schnelle Reservierung ratsam im The Regent Hotel unter der Telefonnummer: 030/20 33-8. Dort erfährt der geneigte Gast auch die speziellen Übernachtungs-Arrangements.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.