Feinschmeckerblog

Für anspruchsvolle Genießerinnen und Genießer

Sekt aus der Badewanne

| Keine Kommentare

Die Brasilianer entdecken ihre Liebe zum perlenden Espumante

RIO DE JANEIRO. „Wenn es hier schick wäre, hätten wir sicher keinen Erfolg“, sagt Fernando Breschnik, der Geschäftsführer der „Ovelha Negra“, und besonders schick ist es wirklich nicht in dieser Sekt-Bar in Rio de Janeiro. Ein hoher Raum, der früher ein Lager oder eine Werkstatt gewesen sein könnte, ein langer, erhöhter Tisch, an dem etwa 30 Leute sitzen können, noch ein paar einfache Sitzgruppen, an der Decke schwarze Ventilatoren, angemessen gedämpfte Beleuchtung und auf dem klobigen Tresen eine alte Badewanne voller Eis, aus dem die Hälse von drei Dutzend Sektflaschen schauen – das „Ovelha Negra“ sieht aus wie eine dieser Kneipen, die es vor Jahrzehnten schon gab und in denen sich nichts verändert hat. Nicht einmal die Gäste.

weiter (Berliner Zeitung)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.